Familien- und Generationenakademie

Die Familien- und Generationenakademie orientiert sich inhaltlich eng an den Anliegen der Stiftung und am Gesamtkonzept NEULAND LAUSITZ. Natur, Wissenschaft, Heimat, ein generationen-
übergreifendes Miteinander, lebenslanges Lernen und besondere Angebote in Gesundheit, Ernährung und Bewegung sind die Determinanten für das Konzept, das noch ausgestaltet werden muss.

Die Familien- und Generationenakademie wird in Kooperation mit Einrichtungen und Trägern aus den Bereichen Weiterbildung sowie der Jugend- und Altenhilfe kooperieren und mit diesen gemeinsam Angebote schaffen. Sie folgt dabei einem einzigartigen Ansatz, aus dem ebenso einzigartige und bislang nicht bestehende Angebote resultieren.

Besonderheit der Angebote sind das Miteinander in familiären Strukturen bzw. die gezielte Mischung von Kindern, Familien und Senioren, die miteinander lernen oder erleben können. Die Angebote sind zum größten Teil offen für alle interessierten Kinder, Familien und Senioren. Viele Angebote sind in die Abläufe der Kita sowie der Schule – und hier vor allem in die Nachmittagsbetreuung in der gebundenen Ganztagsschule – integriert.

Als Sparten für die Familien- und Generationenakademie wurden folgende Bereiche festgelegt und werden hier mit kurzen Hinweise zu möglichen Angeboten grob beschrieben:

1. Experimente, Natur, Forschen, Entdecken

Dieser Akademiebereich folgt dem Leitgedanken naturwissenschaftlicher Bildung. Hier können Kinder, Familien und Senioren gemeinsam Experimentieren, Physik im Alltag erleben oder Ausflüge in die Region unternehmen, die Prozesse in unserer Natur und Umwelt nachvollziehbar machen.

2. Kreativität in Spiel, Schreiben, Werkstatt

Dieser Akademiebereich folgt vor allem dem Miteinander von Kindern und Senioren durch enge Kooperationen mit Trägern der Altenhilfe. Hier werden gemeinsam Theater- und Musikstücke entwickelt, Kinder können in „Tandems“ mit Senioren gemeinsam deren Biografien verschriftlichen und gleichzeitig kreatives Schreiben erlernen, in der Werkstatt können Senioren ihre Lebenserfahrung im handwerklichen Bereich in gemeinsam Arbeiten an Kinder weiter geben etc.

3. Gesundheit, Ernährung und Bewegung

Für den Lern- und Generationencampus NEULAND LAUSITZ entwickeln Eltern gemeinsam mit dem Schulträger ein separates Konzept „Gesunde Schule“. Der Träger bemüht sich um eine eigene Schulküche, die regionale Produkte aus ökologischem Anbau bevorzugt – zudem soll im Schulgebäude ein großzügiger Bewegungsraum entstehen. Diese Basis wird durch die Akademie genutzt. Möglichkeiten in der Ernährung sind z.B. familiengerechte Kurse zu gesunder Ernährung oder gesundem Kochen mit gemeinsamem Essen oder Ausflüge mit Kindern und Senioren in die Ernährung früher und heute, oder auch spezielle Angebote wie die Allergieküche – aber immer mit einem Fokus auf den Generationenmix. Ebenso sollen Bewegungsangebote entstehen, die gemeinsam von Kindern, Familien und Senioren wahrgenommen werden können.