Archimedes Kinderhaus inkl. Gesamtschule

Das Kinderhaus ist in der Trägerschaft der „Archimedes Schulträger gUG“ und betreut Kinder vom Krippenalter bis zum Schulabschluss.

Altersstruktur

Altersgruppe Schwerpunkte
0-3 Jahre Entwicklung sozialer Kompetenzen und Spielfähigkeit
3-6 Jahre Vorschulerziehung
1.-3. Klasse Sozialkompetenz, Grundlagenbildung
4.-6. Klasse Ausbau der kognitiven und sozialen Kompetenzen
7.-9. Klasse Ausbau der kognitiven und sozialen Kompetenzen, beginnende Spezialisierung
10. Klasse Vorbereitung mittlerer Schulabschluss
11.-13. Klasse Vorbereitung auf Abitur/Studium

Wir arbeiten jahrgangsübergreifend, um familienähnliche Situationen zu schaffen und Helfersysteme zu etablieren.

Profilierung

Unsere Bildungs- und Erziehungsschwerpunkte liegen im naturwissenschaftlich-sozialen Bereich. Insbesondere die Förderung von Mädchen ist Konzeptbestandteil.

Ziele sind:

  • solide Vermittlung der Elementarkenntnisse Lesen, Schreiben und Rechnen,
  • sicherer Umgang mit der Muttersprache sowie frühzeitiger Fremdsprachenerwerb,
  • Schwerpunktsetzung im Bereich Mathematik, Naturwissenschaften und Technik,
  • Förderung naturwissenschaftlicher Kompetenzen bei Mädchen,
  • Vermittlung von Sozialkompetenz,
  • Vermittlung von Medienkompetenz,
  • Ausbildung in praktischen Fertigkeiten (Schulgarten/Werken).

Die Umsetzung der Ziele erfolgt durch:

  • zusätzliche Fächer im Stundenplan wie:
    • „Experimentieren“ – handlungsorientiertes Erforschen und Methodenlehre
    • „Medienerziehung“
    • „Werteerziehung“
    • „Schulgarten/Werken“
  • Umstrukturierung der Fächer (Naturwissenschaften/Fremdsprachen ab 1. Klasse)
  • verstärkten Mathematikunterricht sowie spezielle Unterstützungsangebote für Mädchen
  • früherer Beginn und Ausweitung der zeitlichen Auseinandersetzung mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen
  • soziale Integration im Umfeld

Wir möchten gern einen Dreiklang von „anspruchsvollem Fachunterricht – praktischem Lernen – Werteerziehung“ realisieren.

Pädagogik

Grundlage der methodisch-fachdidaktischen Arbeit bilden die im Programm „SINUS an Grundschulen“ entwickelten Materialien sowie ein kindbezogener pädagogischer Ansatz, um die Freude am Lernen und damit die Motivation bei den Schülern zu erhalten. Das pädagogische Grundkonzept der Jenaplanmethode legt zudem einen Fokus auf die Schulgemeinschaft, d.h. die gegenseitige Unterstützung, Solidarität und den respektvollen Umgang. Im pädagogischen Alltag werden situationsangemessen unterschiedliche Methoden der Einzel-/Gruppen-/Projektarbeit, aber auch der direkten Instruktion eingesetzt, wobei stets auf eine hohe Leistungsdifferenzierung geachtet wird.

Ganztag

Das Kinderhaus ist als Ganztagseinrichtung konzipiert, die sich im Kitabereich nach den Bedürfnissen der Eltern und im schulischen Bereich vom Frühhort über die Vormittags- bis zur Nachmittagsbetreuung erstreckt.

Dazu gehört auch ein Ernährungskonzept.

  • Essen wird täglich frisch zubereitet
  • die Kinder/Jugendlichen werden an der Speiseplangestaltung und der Zubereitung von Speisen zu beteiligen.
  • Es gibt spezielle Kurse zur Ernährungs-/Gesundheitsberatung

Für die Betreuung wird ein Betreuungsentgelt erhoben.

Eine ausführliche Beschreibung des Schulkonzepts können Sie hier als PDF herunterladen.